Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
minimieren
Aktuelle Medientipps

Vermutlich am 16. September 1098 kam im kleinen Niederhosenbach die Tochter der Edelfreien Hildebert und Mechthild zur Welt. Das Maedchen, das vor 920 Jahren das Licht der Welt erblickte, wurde auf den Namen Hildegard getauft und sollte zur bedeutendsten deutschen Gelehrten des Hochmittelalters werden. Die Benedektineraebtissin war nicht nur Dichterin, Komponistin, Kirchengelehrte, Seelsorgerin und Medizinerin, sondern beriet auch viele Persoenlichkeiten ihrer Zeit. Noch heute sind die Menschen von Hildegard von Bingen fasziniert, lesen ihre Schriften und hoeren ihre Musik. 2012 wurde sie von Papst Benedikt XVI. heilig gesprochen. Wer mehr zu der großen Universalgelehrten erfahren moechte, wird HIER fuendig.

minimieren
Impressum

Stadt Ludwigshafen am Rhein
Stadtbibliothek Ludwigshafen
Bismarckstraße 44-48
67059 Ludwigshafen
Tel.: 0621 504-2601
stadtbibliothek@ludwigshafen.de
www.ludwigshafen.de/stadtbibliothek
www.ludwigshafen.de/impressum

minimieren

  

Ideenw3rk
Die Facebook-Seite der Medien- und
Kreativwerkstatt der Stadtbibliothek

Fre1raum
Die junge Facebook-Seite
der Stadtbibliothek!

minimieren

Willkommen beim Online-Katalog der Stadtbibliothek Ludwigshafen

Hier können Sie den Bestand der Stadtbibliothek einschließlich ihrer Stadtteil-Bibliotheken durchsuchen und Ihr Konto einsehen. Zusätzlich dazu finden Sie Informationen zum digitalen AngebotNeuerwerbungslisten und Medientipps sowie eine Seite für Kinder.

minimieren
20. September - Vortrag zur OpenStreetMap

Zu einem Vortrag mit Robert Danziger und dem Kollektiv "Disastermappers" lädt die Stadtbibliothek Ludwigshafen, Bismarckstraße 44-48, am Donnerstag, 20. September 2018, um 18 Uhr ein. Das junge Heidelberger Kartographenteam stellt sein Projekt "OpenStreetMap" vor, bei dem es an einer offenen Weltkarte für alle arbeitet. Als OpenSource-Spezialisten verfolgen sie die Idee, die eigenen Beobachtungen der physischen Welt auf einer Karte hinzuzufügen und diese anderen Menschen zur Verfügung zu stellen sowie eigene räumliche Erfahrungen mit anderen zu teilen. Dabei stellen sie sich die Frage, warum einige Weltteile sehr ausführlich kartographiert sind und andere kaum durch mehr als ein paar Straßen und einen Ortsnamen dargestellt werden. Sie illustrieren wie ihre offene Weltkarte OpenStreetMap eingesetzt und genutzt werden kann.

Eintritt frei. Info unter 0621 504-3533 und unter www.openstreetmap.de

minimieren
Neuerwerbungen